Prämien

Welche Prämie gibt es für welche Sanierungsmaßnahme?

Sanierungsmaßnahme

Bauteil

Prämienbetrag

Wärmedämmung von Wänden

Außenwand

60 €/m² max.250 m²

Wärmedämmung von Dachflächen

Dach

45 €/m² max.200 m²

Wärmedämmung der obersten Geschossdecken

Oberste Geschossdecken zu nicht ausgebauten Dachräumen

30 €/m² max.200 m²

Wärmedämmung der untersten Geschossdecken

Kellerdecken, Decken zu ungeheizten Räumen

30 €/m² max.200 m²

Wärmedämmung von Geschossdecken

Geschossdecken nach unten gegen Außenluft

30 €/m² max.200 m²

Erneuerung von Fenster, Fenstertüren und Außentüren

Fenster, Balkon- und Terrassentüren und Haustüren

90 €/m² max.50 m²

Austausch/Einbau der Heizungsanlage oder der Heizung/Warmwasserproduktion durch eine Heizwärmepumpe oder kombinierte Wärmepumpe (außer Luft/Luft)

Heizung / Warmwasserproduktion

2.000 €

Austausch/Einbau der Heizungsanlage durch einen Biomassekessel

Heizung

2.500 €

Austausch oder Einbau eines lokalen Biomasseofens

Heizung

500 €

Austausch/Einbau eines Biomassekessels in Kombination mit Solarpaneelen zur Warmwasserproduktion

Heizung / Warmwasserproduktion

4.500 €

Installation von Solarpaneelen zur Warmwasserproduktion

Warmwasserproduktion

1.500 €

Austausch/Einbau der Warmwasserproduktion durch eine Warmwasserwärmepumpe

Warmwasserproduktion

500 €

Optimierung der Heizungsanlage

Heizung

400 €

Optimierung der Warmwasserproduktionsanlage

Warmwasserproduktion

200 €

Wann zahlt das Ministerium die Energieprämien aus: bevor oder nachdem die Arbeiten enden?

Der Antragsteller erhält den Zuschuss, nachdem die Arbeiten beendet wurden.

Wer prüft, ob alle Bedingungen ordnungsgemäß erfüllt sind?

Das Ministerium, genauer gesagt die Energieberatung Ostbelgien, überprüft alle Angaben der durchgeführten Arbeiten, bei Bedarf findet ein Vor-Ort-Termin statt. Der Antragsteller erhält nach positiver Überprüfung innerhalb von 60 Tagen eine schriftliche Zuschussbestätigung.

Wie errechnet sich die 70 %-Begrenzung der Prämie?

Das Ministerium berücksichtigt den Rechnungsbetrag aller notwendigen Arbeiten.

Steigt der Katasterwert meines Hauses durch die Prämien?

Nein, der Katasterwert Ihrer Immobilie steigt nicht, wenn Sie eine Prämie beantragen.

Wird bei geringen Einkommen noch zusätzlich unterstützt?

Wenn Sie ein geringes Einkommen beziehen, das Sie per BIM-Bescheinigung bestätigen, steigt die Förderung um 40 %.

Was ist eine BIM-Bescheinigung und wo ist sie erhältlich?

Es handelt sich um das Anrecht auf die erhöhte Kostenerstattung, kurz EKE, auf Französisch „BIM“-Statut, Bénéficiaire de l'Intervention Majorée. Dieses wird auf zwei verschiedene Arten vergeben:

Begünstigter des BIM ist einerseits ohne Einkommensüberprüfung, wer:

  1. Das Eingliederungseinkommen ununterbrochen während mindestens drei Monaten bezieht;
  2. Die Beihilfe zur Unterstützung von betagten Personen bezieht;
  3. Die Beihilfe für eine Person mit einer Behinderung bezieht;
  4. Ein Kind mit einer Behinderung von mindestens 66% ist;
  5. Ausländischer unbegleiteter Minderjähriger ist;
  6. Vollwaise ist.

Andererseits ist Begünstigter der EKE auch derjenige, dessen Einkommen einen gewissen Grenzbetrag nicht überschreitet.

Die Begünstigten des BIM ohne Einkommensprüfung erhalten dieses Statut aufgrund anderer Rechte oder Anerkennungen. In diesem Zusammenhang ist dieses Statut also ein sogenanntes „abgeleitetes Recht“.

Die Krankenkassen sind also diejenigen, die dieses BIM Statut vergeben.