Arbeit, Bildung und Soziales Miteinander, 24/11/2021

Am Mittwoch, den 24.11.2021, fand von 17:00 bis 20:15 Uhr die dritte digitale Fachwerkstatt statt. Bei dieser Werkstatt kamen rund 35 Teilnehmende im digitalen Veranstaltungsraum zusammen.

Um die Veranstaltung in den Gesamtkontext einzuordnen, wurde zu Beginn das Vorgehen, um die Vision - Ostbelgien leben 2040 zu erstellen, skizziert. Anschließend bildeten sich Kleingruppen zur Arbeit an den Unterthemen

  • Bildung, Mehrsprachigkeit und Wissensgesellschaft
  • Ausbildung, Fachkräfte und Handwerk
  • Soziales, Miteinander und Inklusion

Das Unterthema Wirtschaft und Europäische Kooperation stieß auf geringes Interesse im Kreis der Teilnehmerschaft, weshalb dieses nicht bearbeitet wurde. Die als Arbeitsstand vorliegenden Analysen von Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken zu den drei Unterthemen wurden in den Kleingruppen diskutiert und von den Teilnehmenden ergänzt. Dies bildete die Basis für die folgende Arbeitsphase, in der die Teilnehmenden daran mitwirkten, langfristige und strategische Ziele sowie praxisorientierte und kurzfristige Ziele zu den Unterthemen zu erarbeiten.

Nach der Vorstellung der Ergebnisse der Kleingruppenarbeit im Plenum bildeten sich zwei neue Arbeitsgruppen, um die verschiedenen Unterthemen querschnittsorientiert zu betrachten. Dabei wurden die Themenbereiche (Aus)bildungsystem "fit für die Zukunft machen" und Maßnahmen zur Stimulierung des Arbeitsmarktes und der sozialen Teilhabe vertiefend diskutiert. Die dabei entstandenen zahlreichen realitätsnahen Projektideen und Maßnahmenvorschläge zeigen interessante Ansätze auf.

Die Arbeitsstände aus der Themenwerkstatt wurden auf digitalen Moderationswänden dokumentiert.