Entwicklungszusammenarbeit

Die Deutschsprachige Gemeinschaft unterstützt ostbelgische Vereinigungen in der Entwicklungszusammenarbeit. So können Organisationen Zuschüsse erhalten, um in der so genannten „Dritten Welt“ beispielsweise:

  • Armut und Hunger zu bekämpfen
  • die dortigen Bildungs- und Gesundheitssysteme zu verbessern
  • Krisenbewältigung zu leisten

Es werden auch Maßnahmen zur Sensibilisierung der ostbelgischen Bevölkerung gefördert.

Was wird finanziert?

Die Deutschsprachige Gemeinschaft finanziert in der Entwicklungsarbeit vor allem Projekte in folgenden Bereichen:

  • Bildung
  • Beschäftigung
  • Gesundheit

Wenn Mittel im Haushalt zur Verfügung stehen, kann der zuständige Minister Projekte der Entwicklungszusammenarbeit unterstützen, insbesondere:

Bilaterale Hilfe

Hierbei unterstützt eine ostbelgische Vereinigung eine Partnerorganisation in einem Entwicklungsland bei der Verwirklichung eines Projekts, beispielsweise

  • beim Bau einer Berufsschule,
  • bei der Bohrung eines Brunnens zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung,
  • beim Aufbau einer landwirtschaftlichen Kooperative usw.

Hierbei gilt das Grundprinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die nachhaltige Ausrichtung der Projekte (z.B. in Form eines Knowhow-Transfers) findet besondere Berücksichtigung.

Krisen- und Katastrophenhilfe

Bei akuten Krisen (z. B. Naturkatastrophen) beteiligt sich die Deutschsprachige Gemeinschaft schnell und unbürokratisch an internationalen Hilfsaktionen.

Sensibilisierung der ostbelgischen Bevölkerung

Es werden Aktionen und Veranstaltungen ostbelgischer Organisationen unterstützt, die in Ostbelgien eine Stärkung des Bewusstseins für die Probleme der Menschen in Entwicklungsländern zum Ziel haben. Dazu gehören z. B. Filmabende, Vorträge, die „Faire Woche“ usw.

Wer kann gefördert werden?

Förderfähig sind

  • Vereinigungen ohne Gewinnerzielungsabsicht (VoG)
  • Gemeinden
  • Gewerkschaften
  • Initiativen
  • Kooperativen
  • Schulen

mit Sitz oder Niederlassung im deutschen Sprachgebiet.

Den Erlass finden Sie unter „Mehr zu Thema“ als juristisches Dokument zum Herunterladen auf dieser Seite.

Antrag stellen

Die Anträge stehen Ihnen als Download unter „Mehr zum Thema“ zur Verfügung.