Der Naturenthusiast

David Meuldermans – Das Biber-Projekt

David Meuldermans fühlt sich am wohlsten, wenn er mit Holz arbeitet und von der Natur umgeben ist. Das war nicht immer so: Früher hat David in einer Beschützenden Werkstätte gearbeitet, aber er empfand die Arbeit als eintönig und ermüdend.

„Ich habe eine Arbeit gefunden, die mir Selbstvertrauen gibt und bei der ich mich nützlich fühle. Wenn ich im Wald bin und Holz säge, bin ich nicht David, der Mensch, der anders ist, sondern David, der Waldarbeiter.“
Zitat: David Meuldermans

In seinem neuen Job ist David jeden Tag mit der Natur verbunden. Das Biber-Projekt hat Davids Lebensqualität erheblich verbessert. Er genießt es, jeden Tag im Freien zu arbeiten und sich mit der Natur zu beschäftigen. Er arbeitet zwischen Stapeln von Brennholz, mit seinen Händen, einer Axt und der Motorsäge. Am Ende eines jeden Tages sieht er das greifbare Ergebnis seiner Arbeit.

David ist seit zwölf Jahren fester Bestandteil des Biber-Projekts. Er gehört zu den ersten Mitarbeitenden. Bevor es ins Leben gerufen wurde, gab es für Menschen wie David keinen richtigen Platz in Ostbelgien. Immer wieder kommen Anfragen von Menschen, die auf einer anderen Stelle nicht bleiben konnten. Aus diesem Grund hat „Biber“ seine Aktivitäten ausgebaut. Im Laufe der Zeit kamen so weitere 14 Mitarbeitende hinzu.

Das Projekt „Biber“ der Behindertenstätten Eupen VoG ist ein von der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens anerkanntes Sozialprojekt, das ökonomische, soziale, umweltbezogene und ethische Ziele vereint. Es handelt sich um eine angepasste Arbeitsstelle für Menschen mit einer Doppeldiagnose, also einer geistigen Behinderung und teilweise psychischen Auffälligkeiten oder auch Menschen mit einer körperlichen Behinderung. Das Arbeiten in der Natur bietet ihnen einen angemessenen Rahmen. Die Mitarbeitenden stellen Brennholz her, sind in der Tierpflege tätig und pflegen in Zusammenarbeit mit regionalen Naturschutzverbänden Wald- und Naturschutzgebiete.

Der Naturenthusiast
62075