Die Krankenschwester

Kathleen Breuer – Intensivstation des St. Nikolaus Hospitals Eupen

Kathleen Breuer ist vor allem deshalb Krankenpflegerin geworden, weil sie Menschen helfen will. Ihre Mutter – selbst Krankenpflegerin – erzählte ihr viele Geschichten über diesen Beruf. Die Leidenschaft erwachte und so studierte Kathleen nach ihrem Schulabschluss Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften an der Autonomen Hochschule Ostbelgien (AHS). Nach ihrem Abschluss begann sie auf der Intensivstation des St. Nikolaus Hospitals Eupen zu arbeiten. Später absolvierte sie noch einen Fachtitel zur Notfall- und Intensivpflege an der AHS.

„Der Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers muss Freude bereiten, damit die Patienten die bestmögliche Pflege und Qualität erhalten.“
Zitat: Kathleen Breuer

Während der COVID-19-Pandemie wurde sichtbar, wie wichtig ein gut funktionierendes Gesundheitssystem ist. „Plötzlich waren wir die Helden“, sagt Kathleen. „Die Leute klatschten und spendeten großzügig für das Personal. Das war eine kleine Aufwertung, die allerdings nur von kurzer Dauer war. Ich denke, die wenigsten Menschen können sich vorstellen, was zu der Zeit in den Krankenhäusern wirklich los war und mit welchen Sorgen und Ängsten das Personal täglich zu kämpfen hatte. Vor allem Teamwork hat uns geholfen, dies zu überstehen.“

Während dieser schwierigen Zeit blieben Kathleens Führungsqualitäten nicht unbemerkt. Während ihres Masterstudiums in Köln wurde sie zur Stationsleiterin der Intensivstation befördert. Seit Februar 2022 leitet Kathleen ein Team von 19 Personen. Neben administrativen Aufgaben kümmert sie sich nach wie vor am Krankenbett um die Patienten.

Die Autonome Hochschule Ostbelgien bildet Bachelor-Absolventen u. a. im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften in deutscher Sprache aus. Mit dem Diplom können die Absolventen in den beiden Krankenhäusern und den acht Wohn- und Pflegezentren für Senioren der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens arbeiten oder sich in Ostbelgien und anderswo auf der Welt weiterbilden und arbeiten.

Die Krankenschwester
62075