Sport

Schulsport 2022

Ministerium bringt sportlichen Schwung in die Schulen

Der Fachbereich Sport begeisterte ostbelgische Schüler mit dem Fitnessparcours "Beweg deinen Körper". Neun Schulen profitierte vom 14. bis zum 31. März 2022 von diesem Schulsport-Angebot.

Die Sportanimation richtet sich an Jungen und Mädchen im dritten und vierten Primarschuljahr. Bei der 2-stündigen Sportanimation liegt der Schwerpunkt auf Bewegung und Fitness. Insgesamt zehn Ateliers in den Bereichen Koordination, Schnelligkeit, Zusammenspiel und Raumorientierung stehen auf dem Programm.

Sport, Spaß und Schweiß

AdobeStock_266274358_C_Robert_Kneschke

Auf die Kinder wartete also eine aufregende und spannende Sportanimation, bei der viel Bewegung und wenig Wartezeit angesagt waren. Auf eine ausgiebige Aufwärmung folgte der Parcours. Neben dem Hallenlauf, Übungen auf dem Stepper, dem Koordinations-Parcours, dem Zahlenteppich, dem Hüpfatelier und den Wechselsprints wählten die Kleinen zwischen Staffelläufen mit Tennisbällen, Karten und Hürden.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß in den verschiedenen Ateliers und kamen gehörig ins Schwitzen. Dort ging es weniger darum, der Beste zu sein, sondern vielmehr darum mit seinem Partner möglichst viele Wiederholungen zu absolvieren. Das Miteinander im sportlichen Kontext stand an erster Stelle.

Mit am Start

Folgende Schulen nahmen an der Animation teil:
 
Grundschule Amel
Grundschule Medell
Grundschule Hergenrath
Grundschule Walhorn
Grundschule Lontzen
Grundschule Heppenbach
Grundschule Hauset
Grundschule Schönberg
Zentrum für Förderpädagogik

Schulsport in Zeiten von Corona

Wegen der besonderen Umstände fanden die Animationen vor Ort auf dem Schulhof oder in der eigenen Sporthalle statt. Die Lehrer begrüßten dieses Konzept, da ein zeitaufwändiger Bustransport entfiel und die Kinder in der gewohnten Umgebung freier agieren konnten. Zudem ist eine einzelne Animation viel persönlicher, die Kinder profitieren von den kleineren Gruppen, in denen sie konzentrierter und intensiver arbeiten können.
 
Weil die Nachfrage so groß war, standen Schulen ohne Sportlehrer im Vordergrund. Alle angemeldeten Schulen erhielten einen Aufbauplan mit ausführlichem Aufwärmprogramm und detaillierten Beschreibungen aller Ateliers. Diese Modellstunde konnten und können Sportlehrer anderer Schulen problemlos übernehmen.
 
Detaillierte Informationen finden zum Schulsport lesen Sie im weiterführenden Link.

Fitnessparcours "Beweg deinen Körper"