Sport

Sportgala 2022

Live und in Farbe!

Am 11. März 2022 findet die diesjährige Sportgala um 20 Uhr im Triangel in Sankt Vith statt. Erst dann werden die Sieger der einzelnen Kategorien feststehen. Hier erfahren Sie, welche Sportler nominiert sind.

Nachdem die Sportgala 2021 coronabedingt leider nur virtuell stattfinden konnte, freut sich der Leitverband des Ostbelgischen Sports dieses Jahr umso mehr, die Sportgala 2022 wieder als Präsenz-Veranstaltung feiern zu können und die besten ostbelgischen Sportler für ihre Leistungen im Sportjahr 2021 zu ehren.

Verschiedene Arten von Sportausrüstungen liegen auf einem Haufen.

Jedes Jahr werden während der Sportgala die besten ostbelgischen Sportler geehrt, die in verschiedenen Kategorien Preise ergattern können. Für die diesjährige Sportgala hat die Expertenjury Sieger in den Kategorien Jugend National/International, Mannschaften, Erwachsene National und Erwachsene International sowie Schiedsrichter, Fair Play Preis und der Preis fürs Lebenswerk zur Ehrung gewählt.

Während in den Kategorien Fair Play Preis und Lebenswerk die Sieger schon feststehen, stehen für die sportlichen Kategorien Jugend National/International, Mannschaft, Erwachsene National und Erwachsene International noch drei Finalisten im Rennen um den Sieg.

Die nominierten Sportler sind:

Kategorie Jugend National/International:

  • Mara Bartholemy – Rhönradturnen
  • Tim Rex – Radsport
  • Daniel Dardha – Schach

Kategorie Mannschaft

  • KTSV Eupen – Handball
  • Juniorinnen - Mannschaft Rhönradturnen
  • Naomi & Liam Waghemans – Tanzen

Kategorie Erwachsene National

  • Dany Born - Motocross
  • Stephan Schwall - Cross Biathlon
  • Philippe Fréart - Leichtathletik

Kategorie Erwachsene International

  • Arne Janssens – Radsport
  • Kathrin Hendrich – Fußball
  • Laurenz Rex – Radsport

Hintergrund

Seit 2021 richtet der Sportrat der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Sportgala nicht mehr zusammen mit dem Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft aus.

Mit der Einsetzung des Leitverbands des Ostbelgischen Sports als Dachverband für den Sport in der Deutschsprachigen Gemeinschaft im September 2020 wurde unter anderem auch diese Aktion an LOS übertragen.