Grenzüberschreitende Beteiligung

Neuaufstellung des Regionalplans Köln

Die Regionalplanungsbehörde Köln weist darauf hin, dass die Neuaufstellung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Köln erfolgt.

In diesem Verfahren ist die Öffentlichkeit sowie die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen zu der Planunterlage, die aus Textlichen Festlegungen, Zeichnerischen Festlegungen, Begründung und Umweltbericht besteht, zu beteiligen.

Da der Bezirk an Ostbelgien grenzt, haben die Ostbelgier ebenfalls die Möglichkeit, Stellungnahmen vorzubringen.

Stellungnahme bis 31. August 2022

Sie haben die Möglichkeit, eine Stellungnahme innerhalb der Auslegungsfrist vom 07. Februar 2022 bis zum 31. August 2022 abzugeben.

Die Planunterlagen werden digital ausgelegt. Die Planunterlage können Sie über die weiterführenden Links einsehen.

Inhalte der Stellungnahme

Die Regionalplanungsbehörde Köln weist darauf hin, dass die Stellungnahme im Hinblick auf die weitere Verarbeitung möglichst eine konkrete Zuordnung zu den einzelnen Teilen der Planunterlage enthalten sollte:

  • Textlicher Teil der Planunterlage (Textliche Festlegungen, Begründung und Umweltbericht)

Machen Sie bitte bei Äußerungen zu den textlichen Teilen der Planunterlage zunächst den Bezug zu dem angesprochenen Teil deutlich.

Konkretisieren Sie anschließend diesen Bezug durch eine möglichst eindeutige Bezeichnung der angesprochenen Textpassage (z. B. Angabe von Kapitel, Seitenzahl oder Nummerierung der Festlegung).

  • Zeichnerische Festlegung der Planunterlage

Stellen Sie bitte einen möglichst eindeutigen Bezug zu den Zeichnerischen Festlegungen her, z. B. durch Angabe von Kreis/Kommune und/oder durch z. B. Ortslage, Gewässer, Straße, Deponie o. ä. Wenn diese erforderlich sind, können Sie Karten, ggf. mit Eintrag der zu verändernden Festlegung, zur Konkretisierung der Stellungnahme beifügen.

Stellen Sie Kartenausschnitte bitte digital bereit und sehen Sie möglichst von der Übersendung großformatiger Pläne oder Karten in analoger Form ab. Mit Blick auf den Planungsmaßstab und den Planungsgegenstand der Regionalplanung sollten Kartenausschnitte den Maßstab 1:50.000 haben.

Zur Unterstützung stellt die Regionalplanungsbehörde Köln Ihnen neben den Kartenblättern zur zeichnerischen Festlegung auch einen wms-Dienst zur Verfügung, den Sie in Ihr Geoinformationssystem einbinden können. Informieren Sie sich dazu im Anschreiben im Downloadbereich.

Nähere Informationen zur Neuaufstellung des Regionalplans Köln finden Sie ebenfalls im Anschreiben im Downloadbereich.