Wie kann ich mich einbringen, um die Zukunft Ostbelgiens mitzugestalten?

Alle Ostbelgier haben die Gelegenheit, ihre Vorstellungen und Ideen einzubringen, mit zu diskutieren, ihre Meinung zu äußern. Hierzu bestehen folgende Möglichkeiten, zu denen zu gegebener Zeit öffentliche Einladungen und nähere Informationen folgen:

Auftaktveranstaltung „Regionales Zukunftsforum“ mit dem Zukunftsforscher Matthias Horx

  • Sechs Menschen sitzen mit Laptop und Kaffee am Boden. Gemeinsam erarbeiten sie Ideen, dargestellt durch eine am Boden aufgemalte Glühbirne.
    am 28. Oktober 2021
  • um 18:00 Uhr
  • im Kulturzentrum „Alter Schlachthof“, Eupen und digital

Als Inspiration berichtet Zukunftsforscher Matthias Horx von Trends und Entwicklungen, die auch Ostbelgien beeinflussen werden. Im Anschluss daran werden einzelne Themen in Kleingruppen vertieft, an denen Sie aktiv mitwirken können. Der Prozess betrifft jeden in Ostbelgien – daher können alle Bürger Ideen und Vorstellungen einbringen.

Themen-Werkstätten 2021

  • Mittwoch, 17.11.2021, Eupen
  • Donnerstag, 18.11.2021, St Vith
  • Mittwoch, 24.11. 2021, St Vith
  • Donnerstag, 25.11.2021, Eupen
  • Donnerstag, 2.12.2021, St Vith

Vor-Ort-Workshops in den Gemeinden 2022

Orte und Termine stehen aktuell noch nicht fest.

Workshop-Mobil

Zusätzlich touren die Prozessbegleiter im Herbst 2022 mit einem fahrbaren Informationsstand durch Ostbelgien. Sie stellen die bis dahin erarbeiteten Erkenntnisse zur Diskussion. Gerne nehmen sie die Meinungen, Ideen und Wünsche der Ostbelgier auf und stehen für Gespräche zur Verfügung. Route und Termine für 2022 stehen noch nicht fest.