Jugendbericht 2023

Der zweite Jugendbericht ist da!

Wie geht es den jungen Menschen in Ostbelgien? Wie sieht die Situation der jungen Menschen in Ostbelgien aus? Damit befasst sich unter anderem der zweite Jugendbericht für Ostbelgien. Klicken Sie rein!

Der zweite Jugendbericht beschäftigte sich vorranging mit dem Wohlbefinden junger Menschen, genauer gesagt in den Bereichen:

  • Familie
  • Freizeit
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Schule
AdobeStock_629724300_C_Xavier_Lorenzo

Zusätzlich dazu griff er Aspekte aus dem ersten Jugendbericht auf. Er verglich dessen Zahlen mit aktuellen, um Veränderungen im Leben der ostbelgischen Jugendlichen aufzudecken.

Neben der Analyse beinhaltet der Jugendbericht auch konkrete Empfehlungen, um die Lebenssituation junger Menschen in Ostbelgien zu verbessern. In einem nächsten Schritt wird geprüft, wie diese konkret umgesetzt werden können.

Wie entstand der zweite Jugendbericht?

Das beauftragte Unternehmen befragte junge Menschen und Personen aus ihrem Umfeld wie Eltern, Lehrer und Jugendarbeiter. Hierbei lag ein Schwerpunkt darauf, wie sich die Situation vor, während und nach der Corona-Pandemie verändert hat. Die Umfrageergebnisse bildeten die Grundlage für den zweiten Jugendbericht.

Den vollständigen Jugendbericht Jugendbericht sowie eine Kurzfassung mit den relevantesten Ergebnissen finden Sie im Downloadbereich.

Sie möchten sich gemeinsam mit den Forschern austauschen?

Am 1. Februar 2024 findet ab 18:30 Uhr ein Webinar über Teams statt.

Ablauf des Webinars:

  • Das Webinar beginnt mit einer Einleitung durch die Jugendministerin.
  • Die Forscher stellen anschließend die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen vor.
  • Danach werden die Ergebnisse gemeinsam diskutiert.

Den Link zum Webinar finden Sie unter „Mehr zum Thema“.