Letztes Konzert der Reihe „Orgelplus“ am 11. Dezember

Musikalischer Hochgenuss im Kloster Heidberg

Das Kloster Heidberg ist auch 2022 ein beliebter Treffpunkt für Musikliebhaber. An vier Nachmittagen erklang bereits die historische „Müller-Orgel“ – und zwar jedes Mal anders. Das letzte Konzert mit Orgel und Posaune rundet das Musikjahr 2022 ab.

Kurator Fabien Moulaert hat unter dem Motto „Orgelplus“ erneut eine spannende Reise durch die Musikgeschichte zusammengestellt. Die Hauptrolle spielt dabei die 1862 erbaute „Müller-Orgel“ in der Kapelle des Klosters Heidberg. Der Name verrät es bereits: Orgelmusik trifft bei insgesamt fünf Konzerten auf andere Instrumente und Musiker. Ein Musikerlebnis der Extraklasse! Und Fabien Moulaert zeigt, dass er nicht nur an der Orgel ein Virtuose ist …

Nachdem Fabien Moulaert am 11. September zusammen mit der Violinistin Theresa Lier zu hören war, findet im Dezember das letzte Konzert der Reihe statt.

Orgel und Posaune

Eine Orgeltastatur in warmen Holztönen.

Am Sonntag, 11. Dezember steht das letzte Konzert des Jahres an. Fabien Moulaert tritt im Duo mit der russischen Organistin Evgenia Gallian auf. Er selbst bringt dieses Mal die Posaune zum Erklingen.

Das Besondere: Es handelt sich um einen Nachbau der historischen Posaune von 1842 aus Wien. Diese früh-romantische Posaune passt klanglich sehr gut zur Müller-Orgel, die 1862 erbaut wurde.

Gemeinsam stellen die beiden Musiker ein Programm aus französischer und deutscher Romantik vor. Das Repertoire ist auf Posaune und Orgel abgestimmt: Es werden Stücke von

  • Georg C. Wagenseil
  • Robert Schumann
  • César Franck
  • Alexandre Guilmant

zu Gehör gebracht.

Musikinteressierte können sich dieses Konzert ab 17 Uhr im Kloster Heidberg anhören.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Vorschriften.