Vortrag am 1. Dezember, 19:30 Uhr in Eupen

Faktencheck – Jan Hofer berichtet aus dem Alltag großer Nachrichtenredaktionen

Wer entscheidet, welche Nachrichten wir sehen? Wie erkennt man Falschmeldungen? Jan Hofer, ehemaliger Nachrichtenchef der Tagesschau und Frontmann von RTL Direkt, berichtet aus dem Alltag der Nachrichtenredaktionen.

Vortrag

In seinem Vortrag präsentiert Jan Hofer dem ostbelgischen Publikum eindrücklich, wie sehr sich im Laufe seiner langen Karriere als Nachrichtensprecher und Talkmaster die Recherchearbeit der Redaktionen verändert hat.

Tiefgreifende Fälschung

Der Nachrichtensprecher Jan Hofer

Durch so genannte Deep Fakes hat die Täuschung eine neue Dimension erreicht. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können

  • Bilder
  • Audio
  • Video

so gefälscht werden, dass sie täuschend echte Inhalte vorgaukeln. Öffentliche Portale wie zum Beispiel der Faktenfinder der ARD-Nachrichtenredaktion helfen Bürgern und Journalisten bei der Prüfung von Quellen und entlarven Urheber und Absichten von Falschmeldungen.

Praxischeck am eigenen Handy

Im Anschluss an den Vortrag von Jan Hofer zeigt Journalistin Caroline Lindekamp von CORRECTIV, wie das Publikum mit digitalen Tools auf dem eigenen Handy selbst Nachrichtenchecks durchführen kann.

CORRECTIV ist das erste spendenfinanzierte Recherchezentrum in Deutschland. Das vielfach ausgezeichnete Medium steht für investigativen Journalismus. Die Redaktion bringt systematische Missstände ans Licht, will Veränderung anstoßen und Medienkompetenz fördern.

Praktische Infos

  • 1. Dezember 2022
  • 19:30 Uhr
  • Jünglingshaus, Neustraße 86 in Eupen
  • Eintritt frei
  • Anmeldung ist erwünscht aber nicht erforderlich. Anmeldung per E-Mail bei Giana Pesch.

Interregionales Medienprojekt

Jan Hofer unterstützt Media & Me seit Jahren als Schirmherr. Auch junge Ostbelgier sind immer mit dabei. Das Projekt fördert junge Menschen, die sich in Medienberufen orientieren wollen. Interessierte aus Ostbelgien, Luxemburg und dem Saarland erhalten bei zahlreichen Medienhäusern aus der Großregion Einblicke in den journalistischen Alltag. Ostbelgische Kooperationspartner sind das Grenzecho, 100,5 DAS HITRADIO, der BRF und das Medienzentrum.

Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft organisiert diese Veranstaltung unterstützt durch Europe Direct.