Höhere und längere Förderung für lokale Behörden

Lokale Behörden mit Sitz in der Deutschsprachigen Gemeinschaft haben wie die VoG weitere Fördermöglichkeiten. Sie können eine besondere, sprich höhere und längere Förderung beantragen. Denn diese Einrichtungen übernehmen wichtige Aufgaben in verschiedenen Zuständigkeitsbereichen der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Antrag

Die lokalen Behörden erhalten eine Konvention. Diese legt das Budget fest, über das die lokale Behörde verfügt, um AktiF- oder AktiF PLUS-Berechtigte einzustellen. Die Konvention mit der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft wird für eine verlängerbare Dauer von höchstens fünf Jahren abgeschlossen.

Neue (im März 2022 rückwirkend zum 01.01.2022 angepasste) Zuschussbeträge für Konventions-Stellen ab 01.01.2022

Um die allgemeinen Preissteigerungen und vor allem die Gehälter abzufangen, hat die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft am 21. Februar 2022 eine generelle, rekurrente 2 %-Erhöhung der Zuschüsse beschlossen.

Diese betrifft u. a. die AktiF-Zuschüsse, die rückwirkend zum 1. Januar 2022 erhöht werden.

 

Das Konventions-Budget der lokalen Behörde wird auch zum 1. Januar 2022 um 2 % erhöht.

Um ein mögliches Corona-Sonderbudget 2021 im ersten Quartal 2022 abzuwickeln, bitten wir Sie, das Rundschreiben ABM 096 zu lesen. Das Rundschreiben finden Sie in den Downloads.

BVA-Übergangszuschuss ab 01.01.2022

Die maximalen Jahreszuschüsse belaufen sich auf: