Geltende Maßnahmen für die Kreativen Ateliers

Der föderale Konzertierungsausschuss hat mit seiner Sitzung vom 11. Mai 2021 in mehreren Stufen unter anderem Lockerungen für Veranstaltungen im weitesten Sinne und für den Kulturbereich angekündigt.

Ab dem 25. Juni 2021 gilt:

  • Kulturelle Aktivitäten in einem organisierten Rahmen (Kurse, Workshops, Proben, …) dürfen sowohl draußen als auch drinnen mit einer Höchstteilnehmerzahl von 100 unter 18-Jährigen stattfinden. Übernachtungen sind möglich. Das Jugendprotokoll wird angewandt.
  • Kulturelle Aktivitäten in einem organisierten Rahmen (Kurse, Workshops, Proben, …) dürfen sowohl draußen als auch drinnen mit einer Höchstteilnehmerzahl von ebenfalls 100 über 18-Jährigen stattfinden. Es gelten Maskenpflicht und die Abstandsregel von 1,5 Meter.
  • Kulturelle Aktivitäten in einem organisierten Rahmen dürfen nur zwischen 05:00 Uhr und 01:00 Uhr stattfinden.

Folgende Aktivitäten sind weiterhin erlaubt:

  • Die Ausübung beruflicher Aktivitäten der hauptamtlichen Mitarbeiter unter Einhaltung der Vorgaben für Arbeitgeber und mit Ausnahme der verbotenen Aktivitäten (z. B. administrative Arbeit, Proben professioneller Produzenten, ...). Die Arbeitgeber sind für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter verantwortlich.

Für kulturelle Kinderanimationen gilt das Rundschreiben für die Jugendeinrichtungen und Jugendferienlager:

  • Außenaktivitäten werden stark empfohlen.
  • Es wird empfohlen, dass jedes Kind sein eigenes Material mitbringt. Ist dies nicht möglich, muss das Material vor Benutzung von den Animateuren desinfiziert werden.
  • Jeglicher Körperkontakt und externe Kontakte werden vermieden.
  • Es gilt permanente Maskenpflicht für die Animateure.
  • Es müssen ein Anwesenheitsregister und ein Kontaktlogbuch geführt werden.
  • Es wird empfohlen, dass jeder Teilnehmer während einer Ferienwoche nur an einer Ferienanimation teilnimmt.

Diese föderalen Vorgaben gelten zusätzlich zu den Sektoren-Protokollen, d. h.:

  • Die Sektoren-Protokolle Kultur, Jugend und Sport gelten weiterhin.
  • Die Maßnahmen der Polizeierlasse der Provinz bleiben auch weiterhin anwendbar, z. B. die Maskenpflicht.

Lesen Sie aufmerksam die für Ihre Aktivitäten geltenden Sektoren-Protokolle durch.

Die Situation wird je nach Entwicklung der Infektionszahlen immer wieder neu bewertet und dann gegebenenfalls angepasst. Hier finden Sie immer zeitnah die aktuell geltenden Regeln.