Sitzung vom 10. November 2021

Erlass der Regierung zur Bestellung von Dopingkontrollbegleitern in Anwendung des Dekrets vom 22. Februar 2016 zur Bekämpfung des Dopings im Sport

1. Beschlussfassung:

Die Regierung verabschiedet den Erlass zur Bestellung von Dopingkontrollbegleitern in Anwendung des Dekrets vom 22. Februar 2016 zur Bekämpfung des Dopings im Sport.

Die Ministerin für Kultur und Sport, Beschäftigung und Medien, wird mit der Durchführung des vorliegenden Beschlusses beauftragt.

2. Erläuterungen:

Am 14 und 16. Juni 2021 erfolgte in den Presseerzeugnissen Grenz-Echo, Kurier Journal und Wochenspiegel ein öffentlicher Aufruf, sich als Dopingbegleiter für die NADO der Deutschsprachige Gemeinschaft zu bewerben.

Am 14. September 2021 hat die NADO der Deutschsprachige Gemeinschaft mit den Bewerbern eine Schulung und am gleichen Tag unter dem Vorsitz der von NADO-Flandern zugelassenen Kontrollärztin Dr. Hilde Desmit eine theoretische und praktische Prüfung durchgeführt.

Alle Bewerber haben die in Artikel 19 §1 Absatz 3 desselben Erlasses aufgeführten Voraussetzungen erfüllt und können somit für eine Bestellung als Begleitperson für die Begleitung der Kontrollärzte und die Beaufsichtigung der Sportler bei Dopingkontrollverfahren bestellt werden.

Gemäß Artikel 19 des Erlasses der Regierung zur Ausführung des Dekrets vom 22. Februar 2016 zur Bekämpfung des Dopings im Sport bestellt die Regierung:

  • Frau Véronique Dedecker, Lontzen
  • Frau Ursula Angelika Giersberg, Lontzen
  • Frau Sandra Pankert, Kelmis
  • Herr Daniel Braet, Bütgenbach
  • Herr Michael Kirch, Raeren
  • Herr Peter Scholzen, St. Vith
  • Herr Joseph Thaeter, Eupen

zu Dopingkontrollbegleitern.

3. Finanzielle Auswirkungen:

Im Rahmen ihrer Tätigkeiten für die NADO der Deutschsprachige Gemeinschaft werden die Dopingkontrollbegleiter gemäß den Bestimmungen des Erlasses der Regierung vom 12. Juli 2001 zur Harmonisierung der Anwesenheitsgelder und Fahrtentschädigungen in Gremien und Verwaltungsräten der Deutschsprachigen Gemeinschaft vergütet werden.

4. Gutachten:

Das Gutachten der Juristen des Fachbereichs Lokale Behörden und Kanzlei liegt vor.

5. Rechtsgrundlage:

  • Dekret vom 22. Februar 2016 zur Bekämpfung des Dopings im Sport, Artikel 16 §1 Absatz 3
  • Erlass der Regierung vom 17. März 2016 zur Ausführung des Dekrets vom 22. Februar 2016 zur Bekämpfung des Dopings im Sport, Artikel 19 §§1 und 7